Archiv Detail

Immobilien&Finanzierung: Immobilienkreditfonds nach Investmentgesetz

Weil Versicherer und Versorger mit ihren traditionellen Kapitalanlagen die gegebenen Renditeversprechen immer schwerer erfüllen können, wächst die Bereitschaft, auch gewerbliche Immobilien zu finanzieren. Zusätzlich befördert wird die Entwicklung durch das geplante Regelwerk Solvency II, demnach Hypotheken künftig mit deutlich weniger Eigenkapital unterlegt werden müssen als direkte Investitionen in Liegenschaften. Um institutionelle Anleger an Immobiliendarlehen zu beteiligen, werden schon seit Jahren ausländische Sondervermögen angeboten. Auch Spezialfonds dürfen laut deutschem Investmentgesetz in Hypotheken investieren.

Im Download finden Sie den kompletten Artikel von Reinhard Mattern, Geschäftsführer iii-investments, über Immobilien-Darlehensfonds in der Rechtsform eines deutschen Spezialfonds. Dieser ist am 15. Februar 2013 in der Schwerpunktausgabe "Alternative Finanzierungen" der Immobilien&Finanzierung erschienen.