News Detail

BNP PARIBAS REIM ERWIRBT EIN PORTFOLIO MIT 3 IBIS-HOTELS IN MÜNCHEN

München, 7. August 2018 - BNP Paribas REIM hat ein Portfolio mit drei Ibis-Hotels zu einem nicht genannten Kaufpreis erworben. Die Hotels wurden zwischen 2012 und 2016 in München gebaut und verfügen über insgesamt 410 Zimmer. Für die drei Objekte wurde ein neuer Mietvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren abgeschlossen. Bei dem Mieter handelt es sich um einen Ibis-Franchisenehmer, der seit 1996 tätig ist. Die 2-Sterne-Hotels verfügen über eine gute Anbindung an den ÖPNV und das Straßennetz.

Münchens Immobilienmarkt bietet große Chancen: Die Attraktivität der drittgrößten Stadt Deutschlands ist unter anderem auf den Tourismus aus dem In- und Ausland zurückzuführen. Darüber hinaus bietet München eine Vielzahl von Kultur- und Bildungsangeboten, darunter die renommierte Technische Universität München, ein internationales Messezentrum sowie mehr als 80 Museen. In München finden jährlich zahlreiche Messen und Ausstellungen statt. Außerdem ist die Stadt für ihre Bierkultur und das weltberühmte Oktoberfest bekannt, das im Jahr 2017 rund 6,2 Millionen Besucher verzeichnete.

All dies macht München zu einem erstklassigen Hotelstandort. In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Übernachtungen in München um knapp 47 % gestiegen.

IBIS München City Ost: Das Objekt wurde 2015 fertiggestellt und befindet sich im Stadtteil Berg am Laim, zwischen Innenstadt und Messe. Insbesondere während der Expo Real, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen, zieht dieses aufstrebende Quartier sowohl Touristen als auch Geschäftsreisende an. Mit 167 Zimmern und einer Gesamtfläche von 5.500 m² findet dieses 2-Sterne-Hotel sowohl bei Freizeit- als auch bei Geschäftsreisenden Anklang.

IBIS München City Süd: Dieses neue Gebäude (Mai 2012) liegt im Münchner Stadtteil Obergiesing-Fasangarten und verfügt auf einer Gesamtfläche von 4.500 m² über 133 Zimmer. In der Umgebung befinden sich überwiegend Wohngebiete und Büros.

Die beiden Objekte wurden von BNP Paribas REIM Frankreich im Auftrag von BNP Paribas Diversipierre erworben. Dabei handelt es sich um einen französischen offenen Immobilienfonds, der als OPCI gegründet wurde und eine paneuropäische Anlagestrategie verfolgt. Das Nettovermögen von BNP Paribas Diversipierre belief sich zum 13. Juli 2018 auf ca. 1,2 Mrd. €.

IBIS München Airport: Das Objekt liegt in der Nähe des internationalen Flughafens München, der als zweitgrößter Flughafen Deutschlands im Jahr 2017 ca. 44 Millionen Passagiere abfertigte. Die insgesamt 110 Zimmer, einschließlich Restaurant und Bar, wurden in guter Gebäudequalität im Jahr 2016 fertiggestellt.

BNP Paribas REIM erwarb das Hotel für SCPI Opus Real, einem in Frankreich regulierten Fonds mit Fokus auf Privatkunden, der von BNP Paribas REIM Frankreich gemanagt wird. Ziel des Fonds ist die Erstellung eines diversifizierten Gewerbeimmobilienportfolios (Büro, Einzelhandel, Logistik, Hotel...). Der geografische Schwerpunkt liegt in Deutschland.

Diese Ankäufe zeigen die Fähigkeit von BNP Paribas REIM, erfolgreich in einer alternativen Immobilien-Asset-Klasse auf einem heiß umkämpften Markt wie Deutschland zu agieren,” so Jean-Maxime Jouis, Head of Fund Management bei BNP Paribas REIM Frankreich.
 „Diese Ankäufe entsprechen der Anlagestrategie der beiden Fonds: Erzielung eines stabilen und sicheren Ertragsflusses in einem sehr fungiblen Markt. Der Hotelsektor in München bietet eine erstklassige Diversifizierungsmöglichkeit. Das Klientel setzt sich gleichermaßen aus den Freizeit- und Gewerbesegmenten zusammen. Die günstigen langfristigen Prognosen für den Hotelmarkt in München sollten auch den Wert dieser Objekte erhöhen”.

Die Beratung für BNP Paribas REIM wurde von der Münchener Niederlassung der internationalen Beratungsgesellschaft Avison Young und von Clifford Chance übernommen. Die Beratung des Mieters und des Verkäufers erfolgte durch Taylor Wessing. ARREAL KG betreute die Transaktion verkäuferseitig.