Pressemitteilungen Detail

BNP Paribas REIM Germany erwirbt Hotelkomplex in Leipziger Citylage – Hotelinvestments gewinnen an Bedeutung für institutionelle Investoren

München, 21. Juli 2015 – BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany hat für einen seiner Spezial-Fonds im Rahmen eines Forward-Deals ein Hotelprojekt in der Leipziger Innenstadt erworben. Das Objekt in Citylage im sogenannten Museumswinkel, das in Zukunft zwei Hotels beherbergen soll, befindet sich noch im Bau und wird voraussichtlich im 2. Quartal 2016 fertig gestellt werden. Betreiber der Hotels wird die Accor-Gruppe sein, die bereits einen Mietvertrag mit einer Laufzeit bis Mitte 2034 geschlossen hat. BNP Paribas REIM Germany erwirbt das Hotelprojekt von dem in Frankfurt ansässigen Projektentwickler benchmark.

Reinhard Mattern, Vorsitzender der Geschäftsführung von BNP Paribas REIM Germany, begründet das erste Hotelinvestment des Asset Managers seit mehreren Jahren: „Wir beobachten in jüngster Zeit ein wachsendes Interesse unserer institutionellen Investoren an Hotelimmobilien. Hier lassen sich immer noch risikogerechte Renditen erwirtschaften, die in anderen Segmenten des Immobilienmarkts mit Blick auf die Enge des Marktes und den hohen Anlagedruck längst nicht mehr erzielbar sind.“ Mit Blick auf die aktuelle Transaktion betont Mattern weiter: „Auch bei Hotels muss das Verhältnis von Risiko und Rendite stimmen. Zentrale Erfolgskriterien sind ein geeigneter Standort, ein klares Konzept und ein professioneller Hotelbetreiber, der für dieses Konzept steht. Alle Kriterien sind in diesem Fall zu 100 Prozent gegeben.“

Das siebengeschossige Gebäude an der Ecke Reichsstraße und Brühl umfasst ein ibis Hotel mit 125 Zimmern und ein ibis Budget Hotel mit 169 Zimmern, sowie eine Ladenfläche mit rund 300 m² und eine ebenfalls bereits vermietete Tiefgarage mit 78 Stellplätzen. Insgesamt verfügt das Objekt über eine Bruttogeschossfläche von gut 8.500 m2. Das L-förmige Gebäude zeichnet sich durch die zentrale Lage in der Leipziger City, eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV, zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie Fußgängerzonen in fußläufiger Entfernung und eine sehr gute Sichtbarkeit durch die Ecklage sowie den optisch anspruchsvollen Neubau aus.

Der Leipziger Hotelmarkt gehört mit rund 2,8 Mio. Übernachtungen pro Jahr zu den zehn größten Deutschlands. Wie schon in den vergangenen Jahren ist die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen (+8,7%). Die Zimmerauslastung in ganz Leipzig betrug im Jahr 2013 durchschnittlich 70% und liegt damit im oberen Mittelfeld. Der Standort ist aufgrund der zentralen Lage für Geschäftsreisende und Messe- und Kongressbesucher sowie Individualtouristen gleichermaßen attraktiv. Das Angebot im Budgetsegment ist in Leipzig noch sehr beschränkt, die neuen und modernen Hotels dürften im preissensiblen Leipziger Hotelmarkt deshalb gut angenommen werden. Mit Accor wurde darüber hinaus ein etablierter und erfahrener Betreiber mit bekannten Hotel-Marken gewonnen.