Pressemitteilungen Detail

BNP PARIBAS REIM GERMANY VERÄUSSERT IMMOBILIE IN HEIDELBERG

München, 6. Juli 2016 - BNP Paribas Real Estate Investment Management (REIM) Germany hat eine Büroimmobilie in Heidelberg aus einem Fonds verkauft und damit den Wertzuwachs an dem sich seit Jahren positiv entwickelnden Heidelberger Büromarkt realisiert. Das nahezu vollvermietete Objekt mit einem gut diversifizierten Mietermix, welches vorwiegend als Bürogebäude genutzt wird, liegt im Stadtteil Bergheim und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Neckar, nordwestlich des Stadtzentrums. Über den Preis haben Käufer und Verkäufer Stillschweigen vereinbart.

Das 1992 erbaute Objekt verfügt über knapp 14.000 m² Gesamtfläche, davon fast 13.000 m² Bürofläche, Gastronomie- und Gewerbeflächen sowie Tiefgaragenstellplätze. Auch dank der hervorragenden Lage und einer optimalen Verkehrsanbindung liegt der Vermietungsstand bei 98,5%.  

„Durch unser konsequentes Asset Management und unseren bewährten Managementansatz konnten wir bei diesem Objekt eine signifikante Wertsteigerung erzielen. Hinzu kommt, dass in Heidelberg die Beschäftigtenzahl deutlich schneller als die verfügbare Bürofläche gestiegen ist, so dass auf dem kleinen und stabilen, von Eigennutzern geprägten, Heidelberger Büromarkt seit Jahren Spitzenmieten erzielbar sind,“ so Reinhard Mattern, Vorsitzender der Geschäftsführung von BNP Paribas REIM Germany.  

Heidelberg zählt als Oberzentrum zu den attraktivsten Wirtschaftsstandorten in der Region Rhein-Neckar, der vor allem von Dienstleistungsanbietern und Gewerbe geprägt ist. Nach Abzug von etwa 8000 US-Soldaten im Jahr 2015 spürte die Stadt eine regelrechte Entlastung des angespannten Wohnimmobilienmarktes. Die frei gewordenen Flächen ziehen seitdem vermehrt Bürobeschäftigte und Angestellte an.