Pressemitteilungen Detail

iii-investments kauft erstes Darlehen für Debt Funds - Poolfonds gewinnt weiteres Anlegergeld

iii-investments hat die erste Finanzierung für seine Darlehensspezialfonds mit einem Volumen von 30 Millionen Euro angekauft. Das Darlehen wurde im Rahmen eines syndizierten Kredits vergeben, den die Deutsche Bank aktuell für den Erwerb eines Wohnportfolios in Nordrhein-Westfalen arrangiert hat.

 

Zugleich kann iii-investments die Beteiligung eines weiteren institutionellen Investors an dem erst jüngst aufgelegten Poolfonds vermelden. Insgesamt hat iii-investments damit bereits über 300 Millionen Euro Eigenkapital von Versicherungen, Versorgungswerken und Pensionskassen für ihre beiden Real Estate Debt Funds eingesammelt.

"Mit dieser Beteiligung an der Finanzierung eines breit diversifizierten Wohnportfolios ist uns der erste Darlehensankauf zu attraktiven Konditionen gelungen. Wir haben eine Reihe von weiteren interessanten Anfragen verschiedener Banken vorliegen, so dass wir optimistisch sind, das Kapital unserer Investoren zügig platzieren zu können", kommentiert Reinhard Mattern, Geschäftsführer von iii-investments, den ersten Darlehenserwerb. Angekauft wurde die Junior-Tranche der Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Die Summe wird zu gleichen Teilen von den beiden existierenden Fonds bereitgestellt.

iii-investments hat bisher zwei Immobilien-Darlehensfonds (Real Estate Debt Funds) nach deutschem Investmentgesetz (InvG) aufgelegt. Für den ersten hat ein einzelner institutioneller Anleger 200 Millionen Euro Eigenkapital zugesagt. Der zweite Fonds ist als Poolfonds mit mehreren Investoren gestartet und verfügt zusammen mit der aktuellen Beteiligung über eine Kapitalzusage von deutlich über 100 Millionen Euro. Es ist eine weitere schrittweise Aufstockung bis zu einem Zielvolumen von ca. 300 Millionen Euro vorgesehen. Beide Fonds investieren in Darlehen, deren beliehene Immobilien vorrangig in Deutschland, aber auch im Euro-Raum liegen.

Die Immobiliendarlehensfonds von iii-investments treten indirekt als Kreditgeber auf und erwerben Bankkredite, die von einer Bank an einen Investor zum Kauf oder Refinanzierung einer Immobilie ausgereicht wurden. Die Fondsgesellschaft muss deshalb über die Kompetenz verfügen, eine eigenständige Kreditprüfung durchzuführen und den Kredit über die Laufzeit überwachen zu können. Beim Ankauf der Darlehen arbeitet iii-investments mit mehreren Banken zusammen.
Die von iii-investments aufgelegten Darlehensfonds investieren in erster Linie in risikoarme Kredite, einige mittlere Risiken können zur Renditeoptimierung beigemischt werden. Die Größe der einzelnen Finanzierungen wird zwischen 10 und 40 Millionen Euro liegen. Der Kredit muss in Euro ausgereicht sein.