Datenschutzerklärung

Zuletzt aktualisiert: 23.06.2020

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für die BNP Paribas-Gruppe wichtig, die in ihrem Datenschutzmanifest diesbezüglich strenge Grundsätze eingeführt hat, die unter folgender Adresse abrufbar sind.

Diese Datenschutzerklärung bietet Ihnen (wie in Ziffer 2 näher beschrieben wird) transparente und detaillierte Informationen über den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten durch BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, mit registrierten Sitz in Lilli-Palmer-Strasse 2, 80636 München, Deutschland,(„wir“).

Als Verantwortlicher sind wir für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unseren Tätigkeiten verantwortlich. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erheben, warum wir diese Daten verwenden und weitergeben, wie lange wir sie speichern, welche Rechte Sie haben und wie Sie diese ausüben können.

Weitere Informationen können erforderlichenfalls bereitgestellt werden, wenn Sie sich für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung interessieren.

1. Welche personenbezogenen Daten verwenden wir?

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten, d.h. alle Informationen, die Sie identifizieren oder eine Identifizierung ermöglichen, in dem Umfang, der im Rahmen unserer Aktivitäten erforderlich ist und um einen hohen Standard an personalisierten Produkten und Dienstleistungen zu erreichen.

Unter anderem abhängig von der Art der Produkte oder Dienstleistungen, die wir Ihnen anbieten, erheben wir verschiedene Arten personenbezogener Daten über Sie, einschließlich:

  • Identifikationsinformationen (z.B. vollständiger Name, Identität (z.B. Personalausweis, Reisepassinformationen, usw.), Nationalität, Geburtsort und -datum, Geschlecht, Foto);
  • Kontaktinformationen privat oder beruflich (z.B. Post- und E-Mail-Adresse, Telefonnummer);
  • Informationen zur familiären Situation (z.B. Familienstand, Anzahl und Alter der Kinder, Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, usw.);
  • Wirtschafts-, Finanz- und steuerliche Informationen (z.B. Steuernummer, Steuerstatus, Einkommen und andere Einnahmen, Wert Ihres Vermögens);
  • Bildungs- und Beschäftigungsinformationen (z.B. Bildungsgrad, Erwerbstätigkeit, Name des Arbeitgebers, Vergütung);
  • Bank und Finanzdaten (z.B. Bankkontodaten, im Besitz und in Gebrauch befindliche Produkte und Dienstleistungen, Kreditkartennummer, Geldüberweisungen, Vermögenswerte, mitgeteiltes Anlegerprofil, Kredithistorie, Zahlungsstörungen);
  • Transaktionsdaten (einschließlich vollständiger Namen, Anschriften und Angaben der Begünstigten, einschließlich Mitteilungen über Banküberweisungen des zugrunde liegenden Geschäfts)
  • Daten über Ihre Gewohnheiten und Präferenzen (Daten, die sich darauf beziehen, wie Sie unsere Produkte und Dienstleistungen nutzen);
  • Daten aus Ihren Interaktionen mit uns, unseren Niederlassungen (Kontaktberichte), unseren Internetseiten, unseren Apps, unseren Social Media-Seiten ((Verbindungs- und Tracking-Daten wie Cookies, Verbindung zu Online-Diensten, IP-Adresse), persönliche Begegnungen, Anrufe, Chat, E-Mails, Besprechungen, Telefongespräche;
  • Videoschutz (einschließlich Videoüberwachung) und Geolokalisierungsdaten (z.B. Anzeige von Abhebungs- oder Zahlungsorten aus Sicherheitsgründen oder zur Identifizierung des Standorts der nächstgelegenen Filiale oder Ihres nächstgelegenen Dienstleisters);
  • Informationen über Ihren Rechner (IP-Adresse, technische Daten und eindeutig identifizierende Daten);
  • Anmeldeinformationen, die für die Verbindung zur Website und zu den Anwendungen der BNP Paribas verwendet werden.

Wir dürfen die folgenden sensiblen Daten nur erfassen, wenn Sie vorher ausdrücklich zugestimmt haben:

  • biometrische Daten: z.B. Fingerabdruck, Sprach- oder Gesichtsmuster, die für Identifikations- und Sicherheitszwecke verwendet werden können;
  • Gesundheitsdaten: z.B. für den Abschluss und die Erfüllung einiger Versicherungsverträge; diese Daten werden streng nach dem Grundsatz der Kenntniserforderlichkeit verarbeitet.

Wir fragen niemals nach anderen sensiblen personenbezogenen Daten wie Daten im Zusammenhang mit Ihrer rassischen oder ethnischen Herkunft, politischen Meinungen, religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetischen Daten oder Daten über Ihr Sexualleben oder Ihre sexuelle Orientierung, es sei denn, dies ist aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich.

 

2. Wer ist von diesem Hinweis betroffen und von wem erheben wie personenbezogene Daten?

Wir erheben Daten direkt von Ihnen als Kunde oder Interessent (wenn Sie uns kontaktieren, uns besuchen, unsere Website besuchen oder unsere Apps, unsere Produkte und Dienstleistungen nutzen, an einer Umfrage oder einer Veranstaltung mit uns teilnehmen), aber auch indirekt über andere Personen. Auf diese Weise erfassen wir Informationen über Personen, die keine direkte Beziehung zu uns haben, aber mit Ihnen, Ihren Kunden oder Interessenten in Verbindung stehen, wie zum Beispiel Ihre:

  • Familienmitglieder;
  • Rechtsnachfolger/Erben;
  • Mitschuldner / Bürgen;
  • Gesetzliche Vertreter (Vollmacht)
  • Begünstigte Ihrer Zahlungstransaktionen;
  • Begünstigte Ihrer Versicherungsverträge oder Policen und Stiftungen;
  • Vermieter;
  • eigentliche wirtschaftliche Eigentümer;
  • Schuldner (z.B. im Falle einer Insolvenz);
  • Aktionäre/Gesellschafter der Gesellschaft;

Wenn Sie uns personenbezogene Daten Dritter wie die der oben aufgeführten Beispiele zur Verfügung stellen, denken Sie bitte daran, die Personen, die die Daten zur Verfügung stellen, zu informieren, dass wir ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und verweisen Sie sie an die vorliegende Datenschutzerklärung. Wenn möglich, werden auch wir ihnen die Informationen zur Verfügung stellen (z.B. können wir sie nicht kontaktieren, wenn wir ihre Kontaktdaten nicht haben).

Wir können personenbezogene Daten auch einholen von:

  • anderen Unternehmen der BNP Paribas;
  • unseren Kunden (Unternehmen oder Privatpersonen);
  • unseren Geschäftspartnern;
  • Zahlungsauslösedienstleistern und Aggregatoren (Kontoinformationsdienstleister);
  • Dritten wie Kreditauskunfteien und Betrugsbekämpfungsstellen oder Datenbrokern, die wiederum selbst dafür verantwortlich sind, dass sie die relevanten Informationen rechtmäßig erheben;
  • Veröffentlichungen/Datenbanken, die von Behörden oder Dritten zur Verfügung gestellt werden (z.B. das französische Amtsblatt, Datenbanken der Finanzaufsichtsbehörden);
  • Webseiten/Social Media Seiten von juristischen Personen oder Geschäftskunden, die von Ihnen veröffentlichte Informationen enthalten (z.B. Ihre eigene Webseite oder Social Media);
  • öffentliche Informationen, wie z.B. Informationen aus der Presse.

 

3. Warum und auf welcher Grundlage verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten?

a. Um unsere verschiedenen gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen zu erfüllen 

Als Teil der BNP Bankengruppe verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten, um insbesondere die bank- und finanzrechtlichen Vorschriften, einzuhalten:

  • um Transaktionen zu überwachen, um diejenigen zu identifizieren, die von den normalen Routinen/Mustern abweichen (z.B., wenn Sie einen großen Geldbetrag in einem Land abheben, in dem Sie nicht wohnen).
  • um Betrug zu verwalten, zu verhindern und aufzudecken;
  • zur Überwachung und Melden von Risiken (Finanz-, Kredit-, Rechts-, Compliance- oder Reputationsrisiken, Ausfallrisiken usw.), die wir und/oder die BNP Paribas-Gruppe eingehen könnten;
  • um bei Bedarf Anrufe, Chats, E-Mails usw. aufzuzeichnen, ungeachtet anderer, im Folgenden beschriebener Verwendungszwecke;
  • Verhinderung und Aufdeckung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und Einhaltung der Vorschriften über Sanktionen und Embargos durch unseren Know Your Customer (KYC)-Prozess (zur Identifizierung, Überprüfung Ihrer Identität, Überprüfung Ihrer Daten auf Sanktionslisten und um Ihr Profil zu ermitteln);
  • zum Erkennen und Verwalten verdächtiger Bestellungen und Transaktionen;
  • eine Bewertung der Angemessenheit oder Eignung zur Erbringung von Wertpapierdienstleistungen für jeden Kunden nach den Vorschriften der Markets in Financial Instruments Regulations (MiFID) durchzuführen;
  • um bei der Bekämpfung von Steuerbetrug mitzuwirken und die Kontroll- und Meldepflichten zu erfüllen;
  • zur Aufzeichnungen von Transaktionen zu Abrechnungszwecken;
  • zur Vermeidung, Erkennung und Meldung von Risiken im Zusammenhang mit der sozialen Verantwortung von Unternehmen und der nachhaltigen Entwicklung;
  • um Bestechung aufzudecken und zu verhindern;
  • um verschiedene Geschäfte, Transaktionen oder Anordnungen auszutauschen und zu melden oder auf eine offizielle Anfrage von ordnungsgemäß autorisierten lokalen oder ausländischen Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden, Schiedsrichtern oder Mediatoren, Strafverfolgungsbehörden, staatlichen Behörden oder öffentlichen Einrichtungen zu antworten.

      

b. Um einen Vertrag mit Ihnen zu erfüllen oder auf Ihre Anfrage hin Maßnahmen zu ergreifen, bevor wir einen Vertrag abschließen.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um unsere Verträge abzuschließen und zu erfüllen sowie um unsere Beziehung zu Ihnen zu verwalten. Dazu zählt:

  • Definieren Ihres Kreditrisiko-Scores und Ihrer Rückzahlungsfähigkeit;
  • bewerten (z.B. anhand Ihres Kreditrisiko-Scores), ob wir Ihnen ein Produkt oder eine Dienstleistung anbieten können und unter welchen Bedingungen (einschließlich Preis);
  • Sie insbesondere bei der Beantwortung Ihrer Anfragen unterstützen;
  • Unseren Firmenkunden, zu deren Mitarbeitern oder Kunden Sie gehören, Produkte oder Dienstleistungen anbieten;
  • Verwaltung von Restschulden (Identifizierung und Ausschluss von Kunden mit Restschulden).

 

c. Zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten für:

  • Zwecke des Risikomanagements:
    • den Nachweis von Transaktionen einschließlich elektronischer Beweise;
    • Inkasso;
    • die Geltendmachung von Rechtsansprüchen und Verteidigung bei Rechtsstreitigkeiten;
    • die Konsultation und den Austausch von Daten mit Kreditagenturen zur Identifizierung von Risiken.
  • Personalisierung dessen, was wir und andere BNP Paribas-Geschäftsbereiche Ihnen anbieten, um:
    • die Qualität unserer Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern;
    • für Produkte oder Dienstleistungen zu werben, die zu Ihrer Situation und Ihrem Profil passen;
    • Ihre Präferenzen und Bedürfnisse herzuleiten, damit wir Ihnen ein personalisiertes Angebot unterbreiten können;
  • Diese Personalisierung kann erreicht werden durch:
    • Segmentierung unserer Interessenten und Kunden;
    • Analyse Ihrer Gewohnheiten und Präferenzen in unseren verschiedenen Kommunikationskanälen (Besuche in unseren Filialen, E-Mails oder Nachrichten, Besuche auf unserer Website usw.);
    • Weiterleitung Ihrer Daten an einen anderen BNP Paribas-Geschäftsbereich, insbesondere, wenn Sie Kunde dieses sind oder werden sollen, insbesondere um das On-Boarding zu beschleunigen;
    • Abgleich der Produkte oder Dienstleistungen, die Sie bereits besitzen oder verwenden, mit anderen Daten, die wir über Sie gespeichert haben (z.B. können wir feststellen, dass Sie Kinder haben, aber noch keine Familienhaftpflichtversicherung);
    • unter Berücksichtigung gemeinsamer Merkmale oder Verhaltensweisen bei bestehenden Kunden und Suche anderer Personen, die dieselben Merkmale für Targetingzwecke aufweisen.
  • Forschung und Entwicklung (F&E), bestehend aus der Erstellung von Statistiken und Modellen, um:
    • Optimierung und Automatisierung unserer betrieblichen Prozesse;
    • Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechen;
    • Vertrieb, Inhalt und Preise von Produkten und Dienstleistungen an Ihr Profil anzupassen;
    • neue Angebote erstellen;
    • potenzielle Sicherheitsausfälle zu vermeiden, Kundenauthentifizierung und Verwaltung von Zugriffsrechten zu verbessern;
    • das Sicherheitsmanagement zu verbessern;
    • das Risiko- und Compliance-Management zu verbessern;
    • das Management, die Prävention und Aufdeckung von Betrug zu verbessern;
    • die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verstärken.
  • Sicherheitsgründe und Leistung der IT-Systeme, einschließlich:
    • IT-Management, einschließlich Infrastrukturmanagement (z.B.: gemeinsame Plattformen), Business Continuity und Sicherheit (z.B. Internetbenutzerauthentifizierung);
    • Personen- und Sachschäden (z.B. Videoüberwachung) zu vermeiden.
  • Allgemeiner gesagt, um:
    • Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren;
    • Finanzoperationen wie Verkäufe von Schuldportfolios, Verbriefungen, Finanzierung oder Refinanzierung der BNP Paribas-Gruppe durchzuführen
    • Wettbewerbe und Spiele, Preisausschreiben, Lotterien oder andere Werbeaktionen zu organisieren;
    • Kundenzufriedenheits- und Meinungsumfragen durchzuführen;
    • die Prozessautomatisierung unserer Prozesse zu implementieren, wie z.B. Applikationstests, automatisches Beschwerdemanagement, usw.

In jedem Fall bleibt unser berechtigtes Interesse verhältnismäßig und wir überprüfen anhand einer Interessenabwägung, dass Ihre Interessen oder Grundrechte gewahrt bleiben. Wenn Sie weitere Informationen zu dieser Interessenabwägung wünschen, kontaktieren Sie uns bitte über die Kontaktdaten im nachstehenden Abschnitt 10 „Wie Sie uns erreichen können“.

 

d. Um Ihre Wahl zu respektieren, wenn wir Ihre Zustimmung für eine bestimmte Datenverarbeitung eingeholt haben

Für bestimmte Verarbeitungen personenbezogener Daten geben wir Ihnen spezifische Informationen und bitten Sie, einer solchen Verarbeitung zuzustimmen. Beachten Sie, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

 

4. An wen geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

a. Informationsaustausch innerhalb der BNP Paribas-Gruppe

Wir sind Teil der BNP Paribas-Gruppe, einer integrierten Banken- und Versicherungsgruppe, d.h. einer Gruppe von Unternehmen, die weltweit eng zusammenarbeitet, um verschiedene Bank-, Finanz-, Versicherungs- und Produktdienstleistungen zu entwickeln und zu vertreiben.

Wir geben personenbezogene Daten über die BNP Paribas-Gruppe für wirtschaftliche und Effizienzzwecke weiter, wie z.B.:

  • auf der Grundlage unserer gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen
    • Weitergabe der für die Bekämpfung von Geldwäsche sowie der Terrorismusfinanzierung, Sanktionen, Embargos und KYC erhobenen Daten;
    • Risikomanagement einschließlich Kredit- und operationeller Risiken (Risikorating/Credit Scoring/usw.) ;
  • auf Grundlage unseres berechtigten Interesses:
    • Prävention, Aufdeckung und Betrugsbekämpfung
    • Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, insbesondere zu Compliance-, Risiko-, Kommunikations- und Marketingzwecken;
    • globaler und konsistenter Überblick über unsere Kunden;
    • Angebot des gesamten Produkt- und Leistungsspektrums der Gruppe, damit Sie davon profitieren können.
    • Personalisierung der Inhalte von Produkten und Dienstleistungen und der Preise für den Kunden.

 

b. Informationsaustausch außerhalb der BNP Paribas-Gruppe

Um einige der in dieser Erklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen, können wir Ihre personenbezogenen Daten gelegentlich weiterleiten an:

  • Dienstleister, die in unserem Auftrag Dienstleistungen erbringen (z.B. IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing).
  • Bank- und Handelspartner, unabhängige Agenten, Vermittler oder Broker, Finanzinstitute, Gegenparteien, Transaktionsregister, mit denen wir in Beziehung stehen, wenn eine solche Übermittlung erforderlich ist, um Ihnen die Dienstleistungen und Produkte zur Verfügung zu stellen oder unsere vertraglichen Verpflichtungen oder Transaktionen auszuführen (z.B. Banken, Korrespondenzbanken, Verwahrstellen, Depotbanken, Wertpapieremittenten, Zahlstellen, Börsenplattformen, Versicherungsgesellschaften, Zahlungsdienstleister, Emittenten oder Zahlungskartenvermittler);
  • Kreditauskunfteien;
  • lokale oder ausländische Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden, Schiedsrichter oder Mediatoren, Strafverfolgungsbehörden, staatliche Behörden oder öffentliche Einrichtungen, denen gegenüber wir oder ein Mitglied der BNP Paribas-Gruppe zur Offenlegung verpflichtet ist, gemäß:
    • deren Aufforderung;
    • Verteidigung oder Reaktion auf eine Angelegenheit, Klage oder ein Verfahren
    • Einhaltung der Vorschriften oder Anweisungen der Behörde, die für uns oder ein Mitglied der BNP Paribas-Gruppe gilt;
  • Zahlungsverkehrsdienstleister (Informationen über Ihr(e) Zahlungskonto(en)) auf der Grundlage der von Ihnen diesem Dritten erteilten Vollmacht.
  • bestimmte reglementierte Berufe wie Rechtsanwälte, Notare, Ratingagenturen oder Wirtschaftsprüfer, wenn dies unter bestimmten Umständen erforderlich ist (Rechtsstreitigkeiten, Audit usw.), sowie an tatsächliche oder geplante Käufer der Unternehmen oder Geschäftsbereiche der BNP Paribas-Gruppe oder unsere Versicherer;

 

c. Weitergabe aggregierter oder anonymisierter Daten

Wir geben aggregierte oder anonymisierte Daten innerhalb und außerhalb der BNP Paribas-Gruppe an Partner wie Forschungsgruppen, Universitäten oder Werbetreibende weiter. Sie können anhand dieser Daten nicht identifiziert werden.

Ihre Daten können zu anonymisierten Statistiken zusammengefasst werden, die Geschäftskunden zur Unterstützung ihrer Geschäftsentwicklung angeboten werden können. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten niemals offengelegt und die Empfänger dieser anonymisierten Statistiken können Sie nicht identifizieren.

 

5. Internationale Übermittlungen personenbezogener Daten

Übermittlungen außerhalb des EWR

Bei internationalen Übermittlungen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in ein Land außerhalb des EWR kann die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgen. Hat die Europäische Kommission anerkannt, dass ein Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau bietet, können Ihre personenbezogenen Daten auf dieser Grundlage übermittelt werden.

Bei Übermittlungen in Länder außerhalb des EWR, in denen das Schutzniveau von der Europäischen Kommission nicht als angemessen anerkannt wurde, stützen wir uns entweder auf eine für die jeweilige Situation geltende Ausnahmeregelung (z.B. wenn die Übermittlung zur Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, z.B. bei internationalen Zahlungen) oder wenden eine der folgenden Sicherheitsvorkehrungen an, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten:

  • Von der Europäischen Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln;
  • Verbindliche interne Datenschutzvorschriften.

Um eine Kopie dieser Sicherheitsvorkehrungen oder Angaben darüber zu erhalten, wo sie verfügbar sind, können Sie eine schriftliche Anfrage gemäß Ziffer 10 senden.

 

6. Findet ein Profiling statt?

Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:

  • Aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben sind wir zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten verpflichtet. Dabei werden auch Datenauswertungen (u.a. im Zahlungsverkehr) vorgenommen. Diese Maßnahmen dienen zugleich auch Ihrem Schutz.
  • Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.
  • Im Rahmen der Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzen wir das Scoring. Dabei wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. In die Berechnung können beispielsweise Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien einfließen. Das Scoring beruht auf einem mathematisch-statistisch anerkannten und bewährten Verfahren. Die errechneten Scorewerte unterstützen uns bei der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und gehen in das laufende Risikomanagement mit ein.

 

7. Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Datenauf?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten über den Zeitraum, der zur Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften erforderlich ist, oder über einen anderen Zeitraum, der sich auf unsere betrieblichen Anforderungen, wie z.B. die ordnungsgemäße Kontoführung, die Erleichterung der Kundenbetreuung und die Beantwortung von Rechtsansprüchen oder regulatorischen Anforderungen, bezieht. So werden beispielsweise die meisten Kundeninformationen für die Dauer des Vertragsverhältnisses und 10 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses aufbewahrt. Für potenzielle Kunden werden Informationen 2 Jahre aufbewahrt.

 

8. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese ausüben?

Nach den geltenden Vorschriften und wenn diese anzuwenden sind, haben Sie folgende Rechte:

  • Zugang: Sie können Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser personenbezogenen Daten erhalten.
  • Berichtigung: Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie verlangen, dass diese personenbezogenen Daten entsprechend geändert werden.
  • Löschung: Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.
  • Einschränkung: Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Einwilligung widerrufen: Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen.
  • Datenübertragbarkeit: Soweit gesetzlich zulässig, haben Sie das Recht, dass die von Ihnen bereit gestellten personenbezogenen Daten an Sie zurückgegeben oder, soweit technisch möglich, an Dritte weitergegeben werden.

Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage einer Interessensabwägung unter Verweis auf Ihre besondere Situation einzulegen, dies gilt auch für ein darauf gestütztes Profiling. Eine weitere Verarbeitung durch uns wird dann nur bei Nachweis von überwiegenden, zwingend schutzwürdigen Interessen erfolgen.

Zudem steht Ihnen das uneingeschränkte Recht zu, eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung zu untersagen und auch ein damit verbundenes Profiling abzulehnen.

Wenn Sie die oben genannten Rechte ausüben möchten, senden Sie bitte einen Brief oder eine E-Mail an die folgende Adresse: BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, mit registrierten Sitz in der Lilli-Palmer-Strasse 2, 80636 München, zu Händen des Datenschutzbeauftragten oder an dataprotection@reim.bnpparibas.de.

Gemäß den geltenden Vorschriften sind Sie neben Ihren oben genannten Rechten auch berechtigt, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 

9. Wie können Sie bei Änderungen dieser Datenschutzerklärung auf dem Laufenden bleiben?

In einer Welt des ständigen technologischen Wandels müssen wir diese Datenschutzerklärung möglicherweise regelmäßig aktualisieren.

Wir laden Sie ein, die neueste Version dieser Mitteilung online zu lesen, und wir werden Sie über alle wesentlichen Änderungen auf unserer Website oder über unsere anderen üblichen Kommunikationskanäle informieren.

 

10. Wie Sie uns erreichen können?

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Datenschutzerklärung haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten dataprotection@reim.bnpparibas.de, der Ihre Anfrage bearbeitet.

Wenn Sie mehr über Cookies und Sicherheit erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie unter https://data-privacy.realestate.bnpparibas/de.